Knipsertreffen – Bremen 2012

veröffentlicht von Ronny Lorenz 19. September 2012

Im letzten Jahr, genauer gesagt am 3. September 2011 war für mich die Premiere, die Teilnahme am jährlichen Knipsertreffen zwischen Gerd, Carsten und Herwig. Ein Jahr ist nun seit dem vergangen, die Zeit war gekommen, für ein weiteres Treffen unserer Runde. Diesmal fand das Treffen am 15. September 2012, in der schönen Hansestadt Bremen, dem Wohnort von Herwig, statt.

Für mich ging es zunächst Samstag in der Früh nach Bebra, um mich dort mit Gerd und einem unserer drei Models, die wir für diesen Event die Wochen zuvor gemeinsam ausgesucht hatten, zu treffen. Gegen 07.00 Uhr war ich pünktlich dort, die Abfahrt nach Bremen verzögerte sich aber um ca. 1 Stunde, da unser Model, die bezaubernde Billa Belle, sich auf der 250km langen Strecke zu uns, ein wenig verspätete. Was aber nicht weiter schlimm gewesen ist, da wir die anschließende Fahrt zügig voran kamen und kurz nach der abgemachten Uhrzeit von 11.00 Uhr, bei Herwig daheim auf der Türschwelle standen. Carsten und die anderen beiden Models Anna und Isabell waren auch schon da, und schon eifrig dabei, das von Herwig tolle organisierte Frühstück zu verputzen, woran wir uns natürlich nun beteiligten.

Es wurde erstmal ausgiebig gequatscht, es war natürlich für jeden eine große Freude das es endlich wieder soweit war, das spürte man nur zu gut. Jeder freute sich auf dieses Wochenende in Bremen, einmal im Jahr treffen ist eben nun mal nicht so oft und man wünscht sich, dass man das öfters machen könnte.

Nachdem wir alle gefrühstückt hatten, ging es dann zusammen mit den Models an die Auswahl der Outfits. Jede der drei hatte eine Menge dabei und die Auswahl fiel nicht unbedingt leicht. Dennoch konnten wir uns alle gemeinsam auf ein paar Klamotten einigen, und los ging es dann in Richtung Innenstadt. Herwig hatte sich zuvor ein paar schöne Ecken ausgesucht, die er uns gerne zeigen wollte, doch lief uns für alle geplanten Locations am Ende einfach die Zeit davon, so dass wir uns mit zwei von vier Stationen begnügen mussten.

Die Locations die wir aufgesucht hatten, waren wirklich klasse und interessant, gerade aus der Sicht der Architektur. Leider hatten wir an diesem Samstag etwas stärker bewölkten Himmel, was uns ein wenig zu sehr das Licht nahm. Bei Sonnenschein wäre da sicher ein klasse Licht gewesen, aber wir waren schon froh, das es nicht zu regnen anfing, die Wettervorhersagen sahen eigentlich danach aus.

Aber wie auch immer, wir alle hatten einen riesen Spaß zusammen. Und darum geht es ja eigentlich auch. Gerd und Herwig begannen zusammen das Shooting mit Model Billa Belle, Carsten hatte das Vergnügen mit Isabell, und ich fing mit Model Anna an. Nach einer Weile wechselten wir untereinander, Ziel war es, das jeder mal mit jedem Model ein paar Aufnahmen machen konnte, was am Ende auch geklappt hat. Ich holte mir dabei auch gleich ein paar tolle Tipps von Herwig, seine Arbeitsweise die hinter seinen Bildern steckt, erweckt in mir ja immer die totale Neugier. Und wer seine Bilder kennt, der weiß, das seine Tipps Gold wert sind. Für mich auf jeden Fall. Daher hier noch einmal mein Dankeschön an Herwig!

Die Zeit verging natürlich viel zu schnell, es wurde immer dunkler und wir mussten dann irgendwann auch Schluss machen. Bis dahin hatten wir aber ganz viel Spaß zusammen gehabt, und jeder auch ein paar schöne Aufnahmen machen können, ich für mich hatte jedenfalls ein gutes Gefühl, etwas brauchbares auf den Speicherkarten zu haben. Es ging nun zurück in Herwig’s Wohnung, es wurde noch ein wenig geplaudert, bevor uns die beiden Models Isabell und Anna dann verließen.

So langsam begannen unsere Mägen zu knurren, mittlerweile war es schon Abend, also ging es ab in ein Restaurant, wo wir bei leckerem Essen und gemütlichen Beisammensein, einen Teil des restlichen Abends ausklingen ließen. Nun hatten wir auch genug Zeit, für ausführlichere Gespräche, die Unterhaltung war bestens. Was ich an dieser Stelle mal erwähnen möchte, ist, dass es immer wieder schön ist, welche Menschen man durch die Fotografie kennenlernt. Das sind natürlich jede Menge, und genau aus dieser Menge stechen ab und zu mal ganz besondere hervor. Das sind Menschen, die durch ihre Art etwas ganz besonderes sind. Es sind diejenigen, die eine dermaßen positive, liebe und lebensfrohe Energie ausstrahlen, dass man diese einfach in sein Herz schließen muss. In diesem Fall war es unser Model Billa Belle. Ich selbst habe sie zum ersten Mal persönlich kennengelernt, Gerd hatte bei einem Shooting schon das Vergnügen mit ihr. Und nachdem was mir Gerd über Billa so erzählt hatte, musste sie wirklich ein ganz besonderer Mensch sein, von dem ich mich selbst überzeugen konnte. Mit Billa hatten wir jemanden mit an Bord, wo man sagen kann, so einen Menschen muss man unbedingt mal kennenlernen. Ich kann das hier im Blogartikel auch nicht so rüberbringen, es gibt eben Dinge, die muss man selbst erleben. Ich möchte daher einfach nur ein ganz großes Kompliment an unsere Billa aussprechen, es war mir eine Ehre dich getroffen zu haben. Mal abgesehen davon das du klasse ausschaust, hat mich deine menschliche Seite total beeindruckt, Gerd hatte wirklich absolut Recht. Danke das du in Bremen dabei gewesen bist, du hast diese Truppe um so viel bereichert, das war einfach ein Erlebnis. Vielen Dank!

Die geplante Übernachtung von Gerd, Carsten, Model Billa und mir, war im Hotel & Landgasthaus „Am Steendamm“ geplant, dort hatten wir uns ein paar Zimmer reserviert. Dieses Landgasthaus möchte ich hier gerne weiterempfehlen, man war dort allerbestens aufgehoben und unser Wohlbefinden dort stand außer Frage. Von der Herzlichkeit der Inhaber, bis zum allgemeinen Zustand des Landgasthauses, es war vom feinsten.

Man kann sagen, das es ein tolles Highlight für mich in diesem Jahr gewesen ist. Das nächste Treffen lässt hoffe ich nicht lange auf sich warten. Schön das ich wieder dabei sein durfte. Jungs und Mädels, als da wären: Gerd, Carsten, Herwig, Billa, Anna und Isabell…es war eine supertolle Zeit mit euch. Das ich mich auf das nächste mal schon freue, brauche ich hier sicher nicht erwähnen, dass wißt ihr sicherlich. 🙂

Für ein paar der kommenden Making of Bilder, möchte ich mich schon mal in aller Form entschuldigen.

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Foto zum Blogartikel - Knipsertreffen - Bremen 2012

Das könnte dich auch interessieren

error: Copyright © Ronny Lorenz Photography!