Darf ich vorstellen: Marisa

von Ronny Lorenz

Meine „Darf ich vorstellen“ – Serie, sie wird heute mal wieder fortgeführt, nachdem es schon länger keinen Beitrag gegeben hat. Hier auf meinem Blog gibt es schon einige Folgen davon, in diesen poste ich immer Bilder von neuen Gesichtern, mit denen ich ein paar freie Arbeiten für’s Portfolio gemacht habe. Diesmal stelle ich euch Marisa vor.

Marisa hat asiatische Wurzeln, wie unschwer zu erkennen ist. Und da Modelle von ihrem Typ immer noch Mangelware in meinem Portfolio sind, habe ich mit ihr mittlerweile einige Shootings gemacht, um den Bereich etwas aufzufüllen. Dabei sind das eine oder andere schöne Foto entstanden. Mit Marisa zu shooten ist wirklich sehr angenehm, vor der Kamera ist sie sehr eigenständig und weiß sich gut ins Szene zu setzen, was es für mich sehr einfach macht. Kleine Randnotiz, Marisa hat eine Schwester, die vom Modeln ihren Lebensunterhalt verdient und sehr erfolgreich in der ganzen Welt unterwegs ist. Marisa hätte meiner Meinung nach auch das Zeug dazu, aber laut ihrer Aussage ist das Geschäft viel zu stressig und anstrengend, auch wenn man teilweise gutes Geld verdienen kann. Sie möchte Spaß und Freude am Bilder machen haben, es soll keine „Arbeit“ sein. Das kann ich absolut verstehen.

Portrait von Marisa
Portraitfoto von Marisa
Portraitaufnahme von Marisa
Portrait von Marisa
Porträt von Marisa
Ganzkörperaufnahme von Marisa
Portrait von Marisa
Ganzkörperaufnahme von Marisa im Schlosspark Fulda
Portrait von Marisa
Portrait von Marisa

Das könnte dich auch interessieren

error: Alarm: Der Inhalt ist geschützt!